Rassismus im Alltag

Ich wollte über ein Ereignis Schreiben, dass ich selbst vor kurzem erlebt habe, um aufzuzeigen, dass Rassismus viel und oft im Altag auftritt.

In den Öffis

Ich war gerade am Abend auf dem Weg nach Hause, stieg in den Bus und sah eine Gruppe von vier sehr betrunkenen Männern, die auf einem der hinteren Viererplätze saßen und laut herumgrölten und eine kleinere Gruppe von drei dunkelhäutigen Männern, die sich leise am Ende des Busses unterhielten. Ich setzte mich hin und nach ungefähr zwei Stationen stieg ein älterer sehr schlecht gelaunter und wahrscheinlich auch betrunkener Mann zu.

„Schnauze Schwarzer“

Plötzlich zeigte der zugestiegene Mann auf einen der dunkelhäutigen Männer und schrie: „Schnauze Schwarzer!“ Alle verstummten und der Angesprochene Mann fragte: „Wie bitte?“ Daraufhin schrie der alte Mann immer wieder, dass er seine Schnauze halten sollte. Nun fingen die vier betrunkenen Männer an, den schlecht gelaunten Mann zu beschimpfen, woraufhin dieser schnell verstummte.

Insgesamt war diese Situation im Vergleich zu anderen eher harmlos, allerdings war es sehr unschön und auch für mich nicht sehr angenehm, mitten in diesem Konflikt zu sitzen. Meine Befürchtung war, dass die vier betrunkenen Männer auch beginnen könnten, bei den Beschimpfungen des rassistischen Mannes mitzumachen, allerdings begannen sie, dem schimpfenden Mann zu erklären, dass das nicht ok ist. Somit hatte diese Situation wenigstens auch eine positive Überraschung.